Geerbtes und geschenktes Vermögen

2016 ist das geerbte und geschenkte Vermögen auf 108,8Milliarden € gestiegen

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Workshops zum Gay- and Lesbian-Travel in Tokio und Kyoto

ITB Berlin erstmalig mit LGBT Academy in Japan

Tourismusmesse organisiert am 23. und 24. August 2017 zwei Workshops zum Gay- and Lesbian-Travel in Tokio und Kyoto

ITB Berlin 2017
– Eröffnungsfeier –
Bühnenprogramm des Partnerlandes Botswana

Premiere im Land der aufgehenden Sonne: Zum ersten Mal organisiert die ITB Berlin eine LGBT Academy mit zwei aufeinanderfolgenden Workshops zum Thema Gay- and Lesbian-Travel in Japan. Am 23. August 2017 wird die ITB zu einer halbtägigen Veranstaltung in Tokio einladen. Einen Tag darauf können sich Interessierte über das zunehmend weltweit an Bedeutung gewinnende LGBT-Segment in der Kaiserstadt Kyoto informieren.

Zu den bedeutenden Partnern der Workshops zählen das Kyoto Convention & Visitors Bureau (www.kyoto.travel), das Hotel Granvia Kyoto (www.granviakyoto.com), der japanische Verlag Ohta Publications (www.ohtapub.co.jp), All Nippon Airways (www.ana.co.jp), Out Japan (www.out-japan.com), Out Asia Travel (www.outasiatravel.com) und The Capitol Hotel Tokyu (www.capitolhoteltokyu.com/en/). Zudem gehören die Japan Association of Travel Agents JATA (www.jata-net.or.jp/english/), Japan Hotel Association Kyoto Branch (www.j-hotel.or.jp/en/) sowie die weltweit führende Organisation im Bereich LGBT Travel – die IGLTA (www.iglta.org) – zu den Unterstützern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Polizeigewalt hängt von den Vorurteilen ab

Auf die Ethnie bezogene Annahmen Weißer sagen den Einsatz tödlicher Polizeigewalt gegen Schwarze vorher

Foto: Matthew Ring/Wikimedia Commons

Trayvon Martin, Michael Brown, Philando Castiles: In den vergangenen Jahren mehren sich in den USA die Nachrichten über schwarze Amerikaner, die von Polizisten erschossen wurden. In den meisten Fällen waren die Männer unbewaffnet und hatten weder eine kriminelle Vergangenheit noch verbrecherische Absichten. Eine ganze Gesellschaft ist in Aufruhr: Sind die Männer dem Rassismus weißer Amerikanerinnen und Amerikaner zum Opfer gefallen? Eine neue Studie zeigt einen Zusammenhang zwischen tödlicher Polizeigewalt und auf die Ethnie bezogener Vorurteile auf. Der Kognitionsforscher Dr. Jimmy Calanchini, derzeit Gastwissenschaftler an der Universität Freiburg, hat gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen herausgefunden: Auf die Ethnie bezogene Vorurteile, die Weiße in einer bestimmten Region über Schwarze haben, bestimmen die Wahrscheinlichkeit, mit der die Polizei in diesem Gebiet Schwarze töten wird. Die Forschungsgruppe nutzte einen Big-Data-Ansatz, um das erste statistische Modell zu erstellen, das aufgrund solcher Vorurteile Prognosen über tödliche Polizeigewalt erlaubt. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift „Social Psychological and Personality Science“ erschienen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Open Codes. Leben in digitalen Welten

Mit der Ausstellung »Open Codes. Leben in digitalen Welten« widmet sich das ZKM | Karlsruhe erneut dem Thema der Digitalisierung und der Erfassung der Welt durch den binären Code.

Die Welt verstehen, die wir bewohnen.
Die Welt verstehen, in der wir leben.
Die Welt verstehen, von der wir leben.

Wir leben heute in einer globalisierten Welt, die von digitalen Codes kontrolliert und erzeugt wird. Von der Kommunikation bis zum Transport (von Menschen, Gütern und Nachrichten) wird alles durch digitale Codes bestimmt. Die Mathematik und Elektronik haben eine neue, auf Computerprogrammen basierende Welt hervorgebracht, die viele Bereiche unseres Lebens beeinflusst.

360-Grad-Projektionsumgebung, die das ZKM seit 2005 bereits entwickelt. (Bild: ZKM Karlsruhe)

Von Leibniz’ Binärcode bis zum Morsecode, vom kosmischen Code bis zum genetischen Code – wir leben in einer Welt aus Codes. Unser neuartiges Ausstellungsformat »Open Codes. Leben in digitalen Welten«, das ab dem  20. Oktober 2017 zu sehen sein wird, eröffnet die Möglichkeit, in die Welt der Codes zu blicken und diese besser zu verstehen. Die Ausstellung, die zeitgenössische künstlerische und wissenschaftliche Arbeiten versammelt, wird zugleich eine Mischung aus Labor und Lounge, aus »Club Méditerranée« und Lernumgebung sein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Social Media, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jaron Lanier spricht am „Take-off-Monday“ der CEBIT 2018

VR-Pionier und Internet-Vordenker Jaron Lanier spricht am „Take-off-Monday“ der CEBIT 2018

Deutsche Messe AG: Jaron Lanier

Deutsche Messe AG: Jaron Lanier

Hannover. Sein Markenzeichen sind die Rastalocken: Jaron Lanier gilt als Ikone der Virtual-Reality-Bewegung und ist gleichzeitig einer der kritischsten Beobachter des Internets: Der US-amerikanische Informatiker, Unternehmer und Autor, der als Wissenschaftler bei Microsoft Research arbeitet, wurde aufgrund seiner fundamentalen Kritik an den Geschäftsmodellen der großen Internet-Unternehmen mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Am 11. Juni 2018 kommt Lanier nach Hannover und spricht beim „Take-off-Monday“ der CEBIT um 12 Uhr auf der Center Stage von d!talk. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„dunja hayali“ im ZDF über die Abschiebepraxis

Abschiebung in Deutschland – Dunja Hayali im ZDF

Dunja Hayali
Copyright: ZDF/Svea Pietschmann

Es ist eine der großen politischen Debatten dieses Sommers: Wer wird abgeschoben, wer darf bleiben? Auf der einen Seite stehen Terroristen wie Anis Amri oder Ahmad A., die trotz Ausreisepflicht im Land bleiben. Auf der anderen Seite gut integrierte Menschen, deren Asylantrag abgewiesen wird. In der sechsten Ausgabe ihrer Sendung „dunja hayali“ diskutiert die Moderatorin am Mittwoch, 9. August 2017, 22.15 Uhr, im ZDF, mit ihren Gästen Boris Pistorius, dem niedersächsischen Minister für Inneres und Sport, Luise Amtsberg, flüchtlingspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, und der Kölnerin Lisa Gerlach, die drei unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Afghanistan bei sich aufgenommen hat und nun gegen die drohende Abschiebung des Ältesten kämpft.

Beim zweiten Thema dreht sich alles um das Verhältnis von Russlanddeutschen zur AfD. Denn bei den rund vier Millionen Aussiedlern aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion, der größten wahlberechtigten Zuwanderergruppe in Deutschland, zeichnet sich ein Wandel ab: Jahrzehntelang machten die meisten von ihnen verlässlich ihr Kreuz bei der Union. Doch Angela Merkels Flüchtlingspolitik und die Liberalisierung der christdemokratischen Familienpolitik treiben immer mehr Russlanddeutsche zur AfD. Am Beispiel von Pforzheim-Haidach zeigt sich das deutlich. Ist den Russlanddeutschen die CDU nicht mehr konservativ genug? Darüber spricht Dunja Hayali mit Waldemar Birkle, dem Bundestagskandidaten der AfD in Pforzheim, dem CDU-Abgeordneten Heinrich Zertik und dem Journalisten Hajo Schumacher.

Im Anschluss werfen Dunja Hayali und Tierfilmer Andreas Kieling einen Blick in deutsche Wälder:  Obwohl  im 19. Jahrhundert in Mitteleuropa konsequent ausgerottet leben dort derzeit wieder circa 300 Wölfe. Wie gefährlich sind die Raubtiere? Und wie sollte man mit einem Tier umgehen, das sich seinen natürlichen Lebensraum zurückerobert?

ZDFinfo wiederholt die „dunja hayali“-Ausgabe am Freitag, 11. August 2017, um 7.00 Uhr. „dunja hayali“ wird noch bis 16. August 2017 mittwochs live aus dem ZDF-Hauptstadtstudio gesendet.

Veröffentlicht unter Allgemeine, Pressemitteilungen, TV + Hörunk | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie geflüchtete Frauen in Ausbildung und Arbeit finden

Praxishilfe für Unternehmen von DIHK und Bundesfamilienministerium

Wie geflüchtete Frauen und Mütter in Ausbildung und Arbeit finden

Die meisten geflüchteten Frauen wollen erwerbstätig sein, doch finden sie ungleich schwerer als Männer in Beschäftigung. Mit einer Praxishilfe wenden sich der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und das Bundesfamilienministerium an Unternehmen, um das Potential neu zugewanderter Frauen und Mütter für den Arbeitsmarkt zu erschließen.

Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley: „Der Großteil der geflüchteten Mütter will hier Geld verdienen und ist hoch motiviert. Die Hälfte hat bereits in der Heimat gearbeitet. Mit einer Erwerbsperspektive integrieren wir nicht nur die geflüchteten Frauen, sondern mit ihnen die ganze Familie. Denn Mütter sind Vorbilder für ihre Kinder.“

DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer betont: „Der Wunsch zu arbeiten ist unter den geflüchteten Frauen hoch. Passende Unterstützungsangebote sind daher wichtig. Unternehmen können einen wichtigen Beitrag leisten. Jedoch ist der parallele Ausbau der Betreuungsinfrastruktur dafür eine wichtige Voraussetzung. Daneben ist eine ausreichende Flexibilität für die Unternehmen bei der Gestaltung von Vereinbarkeitsmodellen sehr wichtig. Um die Erwerbsbeteiligung geflüchteter Frauen zu steigern, müssen wir sie gleichzeitig beim Sprach- und Qualifikationserwerb unterstützen.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Innovative Startups im Bereich Food & Beverage gesucht

Crowdfunding Contest Food 2017: Innovative Startups im Bereich Food & Beverage gesucht

Crowdfunding Contest Food

Mitte Oktober startet ein Wettbewerb für Food-Startups: der Crowdfunding Contest Food 2017. Noch bis zum 10. September können sich junge Unternehmen aus dem Lebensmittelbereich um einen der 20 Plätze im Contest bewerben. Zu gewinnen gibt es finanzielle Unterstützung im Gesamtwert von 9.000 Euro sowie einen Stand auf der Messe FOOD & LIFE Ende November in München. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Pressemitteilungen, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stabiler Aufwärtstrend der Erwerbstätigkeit

Das Statistische Bundesamt meldet:

Stabiler Aufwärtstrend der Erwerbstätigkeit setzt sich im Juni 2017 fort

WIESBADEN – Im Juni 2017 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rund 44,2 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig, so viele wie noch nie seit der Wiedervereinigung Deutschlands. Gegenüber Juni 2016 nahm die Zahl der Erwerbstätigen um 657 000 Personen oder 1,5 % zu. Auch in den anderen Monaten des ersten Halbjahres 2017 hatte der Anstieg gegenüber dem Vorjahr jeweils bei 1,5 % gelegen. Erwerbslos waren im Juni 2017 rund 1,6 Millionen Personen, 236 000 weniger als ein Jahr zuvor. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

IE und Firefox auf dem Weg in die Nische

Rettet Firefox!

Googles aggressive Werbung hat leider auch für Firefox Nachteile

Statista meldet, dass IE und Firefox immer weniger Marktanteile haben. Verbraucher sollten es sich sehr gut überlegen, ob sie Google wirklich alle Informationen über das eigene Surfverhalten zukommen lassen wollen. Sind die anderen Browser erst einmal vom Markt verdrängt, hat Google eine weitere Vormachtstellung. Es ist schon verwunderlich, dass so wenige Menschen ein Bewusstsein dafür haben, was das für sie langfristig bedeutet, wenn sie derart unkritisch im Netz unterwegs sind.

Infografik: IE und Firefox auf dem Weg in die Nische | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei StatistaImmer weniger Menschen gehen mit Firefox und Internet Explorer online. Laut aktuellen Daten von StatCounter kommen beide zusammen nur noch auf einen Desktop-Marktanteil von 23,3 Prozent. Verantwortlich für den Absturz ist Chrome, Der Google-Browser kletterte zuletzt auf rund 63 Prozent. Auch Andreas Gal, ehemaliger Chief Technology Officer bei Mozilla, geht in einem Beitrag von Caschys Blog davon aus, „dass vor allem Googles immer aggressivere Werbung für Chrome Nutzer abziehe. Deswegen schwinden die Nutzer des Browsers aktuell von Jahr zu Jahr – auch wenn Mozilla vieles an Firefox modernisiert hat.“ Laut Gal ist das Ende des Firefoxes quasi nur eine Frage der Zeit.

 

Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar